NDR-Info:
NaturNah: Vielseitige Wasserbüffel

Sendung vom Dienstag, 20. November 2012, 18.15 - 18.45 Uhr, NDR Fernsehen



Was Peter Biel aus Hatten auf die Beine gestellt hat, ist in Norddeutschland einzigartig: Wasserbüffel - Tiere aus eigentlich subtropischen Klimazonen - in Niedersachsen anzusiedeln. Was vor 15 Jahren begann, als er mit fünf Tieren auf seiner Stammweide in Hatten die Sumpfflächen beweiden wollte, entwickelt sich jetzt überall in Deutschland immer mehr zum geeigneten Modell der sanften Landschaftspflege.



Moor- und Sumpflandschaften hat Niedersachsen reichlich, sie sind ein schützenswerter Lebensraum für viele seltene Pflanzen- und Tierarten. In kurzer Zeit wachsen allerdings diese Feucht- und Moorstandorte zu. Eine Bedrohung für das darin wachsende Leben. Da, wo man mit dem Rasenmäher nicht mehr hinkommt und sich kein Rind mehr hin traut, stehen nun die Wasserbüffel von Peter Biel als tierische Landschaftspfleger. An fünf verschiedenen Stellen in Norddeutschland werden sie schon eingesetzt. Auch Peter Biels engster Freund Carlo hat 179 Kilometer südlich bei Hannover in der Ihme-Aue eine neue Wasserbüffelherde etabliert.





"NaturNah: Wasserbüffelin Niedersachsen". Zu sehen war die 30-minütige Natur-Dokumentation am Dienstag, den 20. November 2012 um 18.15 Uhr im NDR Fernsehen. Wiederholt wurde die Sendung am 21.11. um 13.00 Uhr.
NDR-Bericht
(bitte anklicken).





Jeden Dienstag widmet sich das NDR Fernsehen in der Reihe "NaturNah" norddeutschen Landschaften und Lebensräumen. Kamerateams nehmen sich besonders viel Zeit, um die Natur vor der Haustür in ihrer Vielfalt abzubilden, Tierfilmer legen sich im Auftrag des NDR auf die Lauer, um seltene Szenen aus Norddeutschlands Tierwelt einzufangen. Die Reihe zeigt Veränderungen im Jahreszyklus, begleitet Forschungsprojekte, Naturschutzmaßnahmen und würdigt ehrenamtliches Engagement. Denn Naturschutz in Norddeutschland ist nicht möglich ohne das Engagement der Menschen, die hier leben.



NDR-Redakteurin Caspar auf Billy